Projekt Beschreibung

Das Eltern-Café

Sie sind neu in der Stadt? Die Großeltern wohnen weit weg? Ihre Freunde haben noch keine Kinder? Dann sind Sie, genau wie viele junge Eltern, auf neue Kontakte angewiesen, die Sie bei uns im Familienzentrum knüpfen können. Warten Sie dabei nicht auf die Anderen! Beteiligen Sie sich am Eltern-Café oder an anderen gemeinsamen Aktivitäten von Eltern und übernehmen Sie Verantwortung.

Wenn man sich besser kennen lernt, wird vieles leichter: Kinder und Eltern verabreden sich, man passt abwechselnd auf die Kinder auf und schafft so Entlastung. Nebenbei sieht und hört man, wie andere Eltern mit ihren Kindern umgehen und wie sie die nächsten Entwicklungsschritte ihrer Kinder meistern.

Unser Eltern-Café ist täglich geöffnet von 7:00 - 10:00 Uhr.

Eltern für Kinder

Viele Eltern haben ganz besondere Fähigkeiten und Kompetenzen, die die Arbeit der Erzieher/innen mit den Kindern im Familienzentrum bereichern können. Ein Vater ist handwerklich geschickt, ein anderer kennt sich bestens mit Computern aus. Eine Mutter mit Zuwanderungsgeschichte kann Spiele, Musik und Kultur eines anderen Landes vermitteln, etc. Viele Elternteile bringen sich schon im Familienzentrum ein. Von solchen Ideen können wir alle profitieren. Überlegen Sie doch, was Sie einbringen können?

Eltern für Eltern

In unserem Familienzentrum können Eltern sich auch überlegen, wie sie andere Eltern unterstützen können. Nicht alles muss vom Personal des Familienzentrums ausgehen oder von ihnen geleistet und organisiert werden. Sprechen Sie Mitarbeiter/innen oder andere Eltern an und organisieren sie Dinge von Eltern für Eltern, die sie spannend und geeignet finden.

Internationales Café

Mehrmals im Jahr findet das internationale Café statt. Teilnehmer verschiedener Nationen, treffen sich in den Räumen der Kindertageseinrichtung. Inhaltlich werden diese vormittage gefüllt mit dem Austausch aus dem Alltag und persönlichen Bedürfnissen.

Griffbereit-Programm

Das Programm Griffbereit richtet sich an die Eltern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte mit ihren Kindern im Alter von 1 – 3 Jahren. In einer Kleingruppe fördert es die frühkindliche Entwicklung durch konkrete kleinkindgerechte Aktivitäten und schafft eine wichtige Grundlage zum Erwerb von Sprachkompetenz.

Die Mehrsprachigkeit wird als Potenzial der Kinder aufgegriffen. Die Eltern selbst werden als Akteure im Elternbildungsprogramm gesehen. Griffbereit ist eine Spielgruppe bei und im Familienzentrum und findet einmal in der Woche statt.

Die Mini-Gruppe findet einmal wöchentlich mittwochs von 14.00Uhr – 16.00Uhr im Familienzentrum statt.
Kinder ab einem Jahr bis zum Eintritt in den Kindergarten haben die Möglichkeit, mit einem Sorgeberechtigten das *FIBS* kennenzulernen.

Eltern vertrauen seit 1995 auf unsere Kompetenz

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin.